http://bo-hs-gemeinsamlernen.bmukk.gv.at

www.itsmyjob.at   -   Die Website für den Start ins Berufsleben: Bewerbungstraining

                                                                                                        Talentecheck

                                                                                                         Lehrberufe u.v.m.

 www.neuvoo.at

 

Berufsorientierung an der NMS Rosental, Eisenstadt

Ab dem Schuljahr 2012/13 wird BO in den dritten Klassen als eigener Gegenstand geführt, da es für die Schüler/innen wichtig ist, sich ihre weitere Schullaufbahn gezielt auszuwählen.

Ein wichtiges Ziel dabei ist es, sich die eigenen Stärken bewusst zu machen. 

Im November finden wieder  Berufspraktische Tage für die Schüler/innen der vierten Klassen statt, wo sie in Betrieben den Alltag drei Tage lang erkunden dürfen- ein voller Erfolg und viel praktische Erfahrung für unsere Schüler/innen!


Berufsorientierung wird in der dritten Klasse im Ausmaß einer Wochenstunde und in der vierten Klasse integrativ in allen Unterrichtsgegenständen geführt.
Die jeweils 32 Jahresstunden fließen in die Stundentafel ein, wobei die Schülerberaterin der Schule – Fl Gertrud Krasny - in Teamarbeit mit der BO- Lehrerin Eveline Adler, den Klassenvorständen und den betreffenden Fachlehrkräften die Koordinierung, Terminplanung und Realisierung vornimmt.



Wie die einzelnen Module aufgebaut sind und welchen Inhalt sie tragen, ist in der untenstehenden Tabelle ersichtlich.

Modul 1

Projektvorstellung & ICH

(Meine Begabungen, Fähigkeiten, Interessen und Stärken)

Modul 2

Vorbereitung der Realbegegnungen

(Berufsfelder + Fachbereiche, Interviewfragen, Regeln für ein Telefonat + die Realbegegnung)

Modul 3

Betriebsbesichtigungen

(Lehrbetriebsbesichtigung, Interview mit dem Lehrbeauftragten und einem Lehrling)

Modul 4

Nachbereitung & Vorbereitung der Präsentation

(Rückblick auf Erfahrenes und Erlebtes, „Unser Betrieb“ – Kurzdarstellung, Präsentationsplanung und -vorbereitung)

Modul 5

Projektpräsentation und -abschluss

(Präsentation für alle 2. Klassen und den Erziehungsberechtigten)


Im Juni ist mit allen 3. Klassen ein Besuch Im BIZ/AMS Eisenstadt geplant. Rückmeldung erhalten die Eltern über diesen Besuch in Form eines Protokolls, das die Schüler/innen zu diesem Besuch führen.


In der 8. Schulstufe findet jeweils Ende Oktober der Elternabend „Wohin nach der Hauptschule? – Weiterführende höhere Schulen präsentieren sich!“ statt.

Die Bildungsberaterin Fl. Gertrud Krasny organsiert den Besuch der PTS mit allen 4. Klassen.
Weiters informiert sie über einen Anschlagbereich über den Tag der offenen Tür aller weiterführenden höheren Schulen.
Ende Jänner werden alle Schüler/innen, die weiterführende höhere Schulen besuchen wollen, über das Anmeldewesen aufgeklärt.

Heuer neu sind die individuellen Berufslaufbahnberatungen durch Fl. G. Krasny und Fl. A. Lampel für alle Schüler/innen der 7. + 8. Schulstufe.

Präsentation einzelner Berufe für interessierte Schüler/innen, z. B. der Berufe im Baugewerbe durch BM Ing. Eduard Tschida

Zum Schluss noch ein elementarer Link, den Berufsorientierungsinteressierte besuchen sollten: http://www.bmukk.gv.at/schulen/bo/bok/index.xml

und ein kostenloses Service des AMS Österreich:

1. Berufsberatung über Telefon, Skype oder E-Mail

Kostenlos und wenn gewünscht anonym werden im Zuge dieser aktuell laufenden Aktion Fragen und Anliegen rund um die Wahl des
passenden Berufes, der richtigen Ausbildung oder der gelungenen Bewerbung bearbeitet.
wochentags von 08:15 bis 11:15 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr

0680 / 3115385 ( mobil ) oder 0732 / 336181 ( Festnetz, Linz )

2. Forum zum Thema Ausbildung, Berufswahl und Bewerbung

www.ams.at/bewerbung